+

Herzlich Willkommen bei der BUDDHISTISCHEN Studien und Meditationsgruppe in Braunschweig  

Schüler  Seiner Eminenz Loden Sherab Dagyab Kyabgön Rinpoche  gründeten im September 2007 mit Rinpoche als Ratgeber, die Studien und Meditationsgruppe in Braunschweig. Eine Stadtgruppe vom Tibethaus Deutschland.  www.tibethaus.com
 
Als Braunschweiger Zweigzentrum der buddhistischen Gemeinschaft Chöling e.V Hannover  www.choeling.de  laden wir Dozenten ein um Vorträge, Tageskurse und Wochenend-Seminre zu verschiedenen Themen anzubieten.
 
Regelmäßig treffen wir uns in unterschiedlichen PRAXISGRUPPEN, je nach Tradition, im "Kultur und Kommunikationszentrum Brunsviga" Karlstraße 35 in 38106 Braunschweig.  www.brunsviga-kulturzentrum.de
 
Unsere Praxisgruppen:
  • Säkulare Ethik
  • Metta-Meditation
  • Anuttarayoga Tantra (Vajrayana INDO TIBETISCH)
  • Morgenmeditation in der Tradition von Thich Nhat Hanh (Mahayana ZEN)
  • Lamrim (Mahayana INDO TIBETISCH )
  • Zazen ( Mahayana ZEN )
  • Dharma Austausch
 
Das Leben und Wirken S.H. des 14. Dalai Lama ist für unsere Braunschweiger Stadtgruppe eine große Quelle der Inspiration.
 
Haben Sie Interesse am Buddhismus oder Meditation, dann nehmen sie gerne Kontakt zu uns auf.

 

Nächste Veranstaltung in Braunschweig

19.02.2017 | Bhikshu Tenzin Peljor | Selbsterkenntnis und Weisheit.

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Studien- und Meditationsseminar werden wir uns tiefer mit der Philosophie des Buddhismus beschäftigen, den essenziellen Lehren über die Natur der Phänomene und des Daseins. Als die Wurzel allen Leidens und des Daseinskreislaufes hat der Buddha, Unwissenheit, die falsche Vorstellung vom Selbst der Personen und Phänomene gelehrt.

 

Die Annahme inhärenter Existenz ist die Ursache für alle unheilsamen Ansichten.Die leidbringenden Emotionen entstehen nicht ohne diesen Fehler. Wenn Leerheit vollständig erkannt ist, werden daher die unheilsamen Sichtweisen und leidbringenden Gefühle völlig gereinigt.

Wodurch wird Leerheit erkannt? Indem wir das Entstehen in Abhängigkeit sehen. Buddha, der größte Kenner der Wirklichkeit sagte: "Was in Abhängigkeit entsteht, entsteht nicht inhärent."

 

Studien– und Meditationsgrundlage ist das Buch des 14. Dalai Lama „Das Leben verstehen: Erkenne Dich selbst und lebe gelassener". Die Studienthemen, Diskussion, Reflexion und Meditation umfassen Schwerpunkte wie die Kultivierung der korrekten Sicht der Leerheit (Shunyata), eines Verständnisses wechselseitig bedingtes Entstehen, der Konzentration und von Liebe und Mitgefühl. Ziel ist es, ein tieferes Verständnis über die Tatsache zu entwickeln, dass Alles mit Allem in Beziehung steht, nichts aus sich selbst heraus existieren kann und in permanenten Wandel ist.

Ein weiterer Schwerpunkt sind Darlegungen und Meditationen, die ein Verständnis oder Erfahrungen vermitteln, wie man die falsche Vorstellung von Selbst durch meditative Erkenntnis überwindet, sowie das Deutlichmachen von Fallstricken und falschen Vorstellungen rund um diese Themen.

Teilnehmer sollten möglichst über Vorkenntnisse im Buddhismus verfügen und innerlich stabil sein.

 

Bhikshu Tenzin Peljor studiert und praktiziert Buddhismus seit 1996 und wurde 2006 von S.H. den 14. Dalai Lama zum Mönch vollordiniert. Der Ehrw. Ringu Tulku Rinpoche berief ihn 2007 zum Residenz-Mönch des Buddhistischen Zentrums Bodhicharya, Berlin. 2008 nahm er ein 6jähriges buddhistisches Studium bei Khensur Rinpoche Jampa Tegchokan an der Shedra des Lama Tsong Khapa Institut in Italien auf. Zu seinen Lehrern zählen S.H. der Dalai Lama, Ringu Tulku Rinpoche und Minguyr Rinpoche.

 


Hinweis:
Dies ist keine therapeutische Veranstaltung; Teilnehmer sollten psychisch gesund sein.

Termin: Sonntag 19.02.2017 und 26.03.2017
Zeit: 11:00 – 18:00 Uhr
Anmeldungen bitte an: gaby@braunschweig-buddhismus.de
Beitrag: Dana

 

Ort
Kultur -und Kommunikationszentrum Brunsviga
Karlstraße 35
38106 Braunschweig
Meditationsraum 2. Etage

 

 

______________________________________________________________________________________

12.03.2017 | Bettina Romhardt | Achtsamkeitstag in der Tradition von Thich Nhat Hanh.

 

 

 

 

 

 

 

An diesem Sonntag haben wir die Möglichkeit grundlegende Formen der Achtsamkeitsmeditation kennenzulernen:

  • Sitzmeditation (still und geleitet)
  • Gehmeditation
  • Essmeditation
  • Tiefenentspannung
  • Achtsame Kommunikation

Bettina Romhardt vermittelt den Weg und die Methoden der Plum Village Dhyana Schule (Thich Nhat Hanh), in deren Mittelpunkt die Achtsamkeitspraxis steht.
Sie ist Mitglied des internationalen Intersein-Ordens (Tiep Hien) und wurde 2004 von Thich Nhat Hanh zur Dharmalehrerin ernannt.

http:// www.bettina-romhardt.de

 

 

Hinweis
Dies ist keine therapeutische Veranstaltung; Teilnehmer sollten psychisch gesund sein.

 

Termin: Sonntag 12.03.2017
Zeit 10:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung bitte an: marion(at)choeling.de

Beitrag: Dana

 

 

Ort
Kultur- und Kommunikationszentrum Brunsviga

Karlstr. 35

38106 Braunschweig

Meditationsraum 2. Etage

 

 

______________________________________________________________________________________

13.03.2017 | Zenmeisterin Dagmar Doko Waskönig | Zazen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sitzen in Stille und Konzentration wird zu einer Wohltat für Körper und Geist. Eine offene Weite des Geistes, Ausgewogenheit und Klarheit des Herzens können sich entfalten. Sie wirken in unser Handeln hinein.
Wir treffen uns zur abwechselnden Sitz- und Gehmeditation.
Geübte, Anfänger und Interessierte sind gleichermaßen willkommen.

 


Leitung durch die ehrenwerte Zen-Meisterin Dagmar Doko Waskönig. Persönlich besucht Sie die Gruppe ein Mal im Monat. Sie praktiziert Zazen seit den späten 70er Jahren und übernahm Ende 1983 die Leitung des Zen Dojo Shobogendo, Hannover. 1986 empfing Sie von Meister Taiten Guareschi in Italien die Nonnen-Ordination und eine intensive... Ausbildung im Kloster Shobozan Fudenji in Salsomaggiore. Anfang 2003 wurde sie von Gudo W. Nishijima Roshi in Tokyo zur Zen-Meisterin geweiht. Sie lehrt bundesweit Zen-Meditation und die Buddha-Lehre und ist Autorin mehrerer Bücher. – www.shobogendo.de

Hinweis:
Dies ist keine therapeutische Veranstaltung; Teilnehmer sollten psychisch gesund sein.
 

Termin: Montag 13.03.2017
Zeit: 18:30 – 20:00

( Bitte 10 - 15 Minuten vor Beginn erscheinen)

Anmeldungen bitte an: tim@braunschweig-buddhismus.de
Beitrag: Dana

 

 

Ort
Kultur -und Kommunikationszentrum Brunsviga
Karlstraße 35
38106 Braunschweig
Meditationsraum 2. Etage

 

 

______________________________________________________________________________________

 

 

 

Nächste Veranstaltung in Hannover

04.03.2017 | Christoph Hatlapa | Mit Buddhaohren zuhören.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie die „Wert(e)schätzende Kommunikation“ Lebendigkeit und Harmonie in der Sangha fördern kann!

 

Ziel
Die Teilnehmenden erfahren, wie Konfliktlösungsstrategien zu entwickeln sind, die sowohl ihre als auch die Werte anderer berücksichtigen und lernen dabei grundlegende Schritte der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg kennen. Gemeinsam betrachten wir, wie das Einbeziehen der Lebensmotive und Bedürfnisse die Harmonie und Lebendigkeit in der Sangha fördern kann.

Themen
Die «Einsteinsche Formel» der Konfliktbearbeitung
Vier zentrale Elemente der Wertschätzenden Kommunikation
Konstruktiver Umgang mit schwer zu hörenden Botschaften

Methode
Ganzheitlicher Lernansatz, d. h. die theoretische Information durch Inputs wird durch Übungen zur Kommunikation ergänzt. 

 

Christoph Hatlapa ist Trainer in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg CNVC, und Mitgründer des Zentrums Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg gemeinsam mit Katharina Sander Gründer und Leiter der Schule für Verständigung und Mediation, Steyerberg gründete er 1985 den „Lebensgarten Steyerberg e.V.“, eine Gemeinschaft mit 150 Mitgliedern unterschiedlicher  Herkunft und weltanschaulicher Orientierung.
Christoph Hatlapa leitet als Zenmeister die Übung in der Buddhistischen Gemeinschaft Choka-Sangha an.
Er arbeitete 10 Jahre in Bremen als Rechtsanwalt.


Hinweis:
Dies ist keine therapeutische Veranstaltung; Teilnehmer sollten psychisch gesund sein.
 

Termin: Samstag 04.03.2017
Zeit: 15:30 – 19:30

Anmeldungen bitte an:  dagmar@choeling.de

Beitrag: Dana

 

Ort
Chöling Hannover
Buddhistische Gemeinschaft Chöling e.V
c/o Pagode Vien Giag
Karlsruher Straße 6
30519 Hannover

Tel: 0511 8790210.  info@choeling.de.  www.choeling.de
 
______________________________________________________________________________

Buddhismus 1x1

Buddha- Dharma-  Sangha

 

Mehr dazu

 

Buddhistische Schulen

Die verschiedenen Ausprägungen, die sogenanten Schulen des Buddhismus auf einen Blick.

 

Mehr dazu...

 

 

Meditation

Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Formen der Meditation.

 

Mehr dazu...

 

Dana

Dana bedeutet selbstloses Geben und Großzügigkeit.

 

Mehr dazu...

 

 

Seminare

Ein Überblick über Vorträge und Seminare in unserem Hause.

 

Studien

Erfahren Sie mehr über unser Angebot von Studiengruppen.

 

 

Praxis

Brauchen Sie eine Gemeinschaft um einen wochentlichen Austausch über Ihre Praxis zu haben? Schauen Sie sich einfach um, ob was für Sie dabei ist.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BUDDHISTISCHE Gemeinschaft Braunschweig