Dozenten und Referenten

Ehrw. Zenmeisterin Dagmar Doko Waskönig

 

Dagmar Doko Waskönig ist Zen-Meisterin und Dharma-Nachfolgerin von Gudo W. Nishijima Roshi, dem Experten für Meister Dogens Shobogenzo.

 

Sie praktiziert Zazen seit den späten 70er Jahren und seit 1983 bei ihrem ersten Lehrer Taiten Guareschi Roshi, in dessen Kloster Shobozan Fudenji in Italien sie eine umfassende Ausbildung erhielt und überdies bereits ein Studien-Programm leiten durfte. 1986 wurde sie von ihm ordiniert.

 

Von ihrem zweiten Lehrer Gudo Wafu Nishijima Roshi empfing sie 2003 in Japan die Dharma-Transmission, um als Zen-Meisterin lehren zu können.

Die gute Verbindung zur vietnamesischen Pagode Vien Giac in Hannover machte es möglich, im Jahre 2005 auch die Bhiksuni-Ordination zu erhalten.

 

Dagmar Doko Waskönig ist spirituelle Leiterin des Zen Dojo Shobogendo und lehrt überregional Zen-Meditation und buddhistische Lehre.

 

www.shobogendo.de

Ehrw. Bhikshu Tenzin Peljor

 

Bhikshu Tenzin Peljor studiert und praktiziert Buddhismus seit 1996 und wurde 2006 von S.H. den 14. Dalai Lama zum Mönch vollordiniert.

Der Ehrw. Ringu Tulku Rinpoche berief ihn 2007 zum Residenz-Mönch des Buddhistischen Zentrums Bodhicharya, Berlin. 2008 nahm er ein 6jähriges buddhistisches Studium bei Khensur Rinpoche Jampa Tegchokan an der Shedra des Lama Tsong Khapa Institut in Italien auf.

 

Zu seinen Lehrern zählen S.H der Dalai Lama, Ringu Tulku Rinpoche und Mingyur Rinpoche. 

www.tenzinpeljor.de

 

Mönch Holger Yeshe

 

Holger Yeshe praktiziert Meditation seit 1999 in verschiedenen Buddhistischen Traditionen.

 

2005 traf er zum ersten Mal  Mingyur Rinpoche  und praktiziert seitdem unter seiner Anleitung. Im Jahr 2010 ordinierte er als Mönch und studiert seitdem hauptsächlich Tibetisch und Buddhistische Philosophie. Während dieser Zeit leitete er auch Tergar Praxisgruppen in Nepal, Indien (Dharamsala) und Deutschland.

 

Nach 17 jährigen Auslandsaufenthalt verbringt Holger Yeshe seit Sommer 2016 wieder mehr Zeit in Deutschland, um die Tergar Gemeinschaft zu unterstützen.

 

Mingyur Rinpoche

 

www.tergar.de

 

Dr. Corina Aguilar-Raab

 

Diplom Psychologin, mehrfach zertifizierte Yogalehrerin, Hospizbegleiterin

Ausbildung zur Yogalehrerin in Indien, an der Gesundheitsakademie Heidelberg, Fortbildung bei Yoga Vidya, Ausbildung bei Karen Kold Wagner. Derzeit in einer BDY Ausbildung bei Jürgen und Cornelia Slisch. Seit 1999 Yogapraxis und Yogaerfahrung in Sivananda-Yoga, Iyengar-Yoga, Shadow-Yoga, Tibetischem Herzyoga und Vini-Yoga (Sriram, Desikachar, Krishnamacharya).

 

Langjähriges Studium und Praxis des tibetischen Buddhismus. Schülerin von Dagyab Kyabgön Rinpoche seit 2001. Seit Ostern 2010 Dharma-Tutorin vom Tibethaus Deutschland in Frankfurt.

 

Mehrjährige Reisen in Asien, vor allem in Indien und Nepal, um verschiedene Yogaschulen des indischen Yogasystems sowie buddhistische Philosophie zu studieren und zu praktizieren.

Bettina Romhardt

 

Bettina Romhardt vermittelt den Weg und die Methoden der Plum Village Dhyana Schule (Thich Nhat Hanh), in deren Mittelpunkt die Achtsamkeitspraxis steht.

 

Nach Ausbildung und Praxis als Heilpraktikerin, wurde sie 1993 Schülerin des vietnamesischen Zen-Meisters Thich Nhat Hanh und lebte fünf Jahre als Resident seiner klösterlichen Gemeinschaft Plum Village in Frankreich.

 

Sie ist Mitglied des internationalen Intersein-Ordens (Tiep Hien) und wurde von Thich Nhat Hanh zur Dharmacharya (Dharmalehrerin) ernannt. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Berlin.

Bettina Romhardt bietet im deutschsprachigen Raum Meditationspraxis und Seminare an. In Berlin auch Kurse und Einzelbegleitung.

 

www.bettina-romhardt.de

Jan Köhler

 

Jan Köhler, geboren 1979 in Wurzen/Sachsen, kam Mitte der 90er Jahre in den Kontakt mit dem Buddhismus. Zur Intensivierung seiner Praxis und buddhistischen Studien zog er 1998 nach Berlin, wo er im Laufe der Zeit an verschiedenen renommierten Zentren von Meistern aller Traditionen des tibetischen Buddhismus umfangreiche Unterweisungen und Ermächtigungen empfing.

 

So studierte er unter Geshe Tenchö und Geshe Rigyal am Tibetisch-Buddhistischen Zentrum Berlin e.V. über viele Jahre, engagierte sich unter anderem im Vorstand und wurde von Geshe Rigyal ermutigt, Belehrungen zu geben.

 

Seit einigen Jahren unterrichtet er nun auf Wunsch seiner Meister, Dharmafreunde und Studenten sowohl die grundlegenden als auch die fortgeschrittenen Übungen von Sutra und Tantra in klarer, moderner und angenehmer Weise. Dabei liegt ihm ein nicht-sektiererischer Ansatz sehr am Herzen und er stützt seine Handlungen auf die Inspiration von Meistern aller Traditionen.

 

Er ist vielen Buddhisten als kompetenter Ratgeber bekannt und wird in den verschiedenen Zentren auch als Dozent sehr geschätzt.

 

www.sherab.de

Lily Besilly

 

Geboren 1963 in Osnabrück. Studium der Germanistik und Philosophie in Bonn und Berlin. 1992 -99 Studium an der Hochschule für Film- und Fernsehen "Konrad Wolf" Babelsberg (HFF). Sie ist Filmemacherin und Schnittmeisterin.

 

Seit 1998 ist sie Schülerin von Sylvia Wetzel und seit 2004 Lehrtochter. 2008 erhielt sie von Sylvia Wetzel die Lehrerlaubnis.

Weitere wichtige Belehrungen und Inspiration von Tsültrim Allione, Rigdzin Shikpo, Lama Lodrö Rinpoche und Peter Gäng sowie Tsoknyi Rinpoche, Ringu Tulku Rinpoche und Shenpen Hookham.

 

Das Tara-libre Netzwerk ermöglicht eine inhaltliche und strukturelle Zusammenarbeit der Schülerinnen von Sylvia Wetzel und der von ihr ausgebildeten Meditationslehrerinnen. Ihre Arbeit steht in diesem Zusammenhang.

 

Seit 2008 Mitglied von buddhistische Perspektiven einem Forum für Zusammenarbeit von Meditationslehrerinnen der unterschiedlichen buddhistischen Richtungen.

 

Seit 2007 hält Lily im Rahmen der buddhistischen Akademie Vorträge

 

www.besilly.de

Nicola Hernàdi

 

Indologin und Asienwissenschaftlerin, arbeitet als Übersetzerin, Journalistin und Dozentin für buddhistische Themen für verschiedene Institutionen und leitet das Zentrum "Kringellocken Kloster-Mandala Shikhandha e.V " in Potsdam.

 

www.kringellocken-kloster.de

 

Hier finden Sie uns:

BUDDHISTISCHE Gemeinschaft Braunschweig
Kultur -und Kommunikationszentrum Brunsviga
Karlstraße 35
38106 Braunschweig
Meditationsraum 2. Etage

Kontakt

Schreiben Sie uns eine Email an kontakt@braunschweig-buddhismus.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Newsletter

Der Chöling-Newsletter erscheint einmal im Monat und informiert Sie über die aktuellen Termine und Veranstaltungen.
Abonnieren Sie unseren Newsletter >>       

Mitglied werden

Wenn Sie unsere Arbeit wichtig finden, werden Sie Teil der Gemeinschaft!

Mehr dazu  >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BUDDHISTISCHE Gemeinschaft Braunschweig